Obergeschoss

Das Altstadtmodell

Höhepunkt des Rundgangs ist Christian Häusslers vielbewundertes Altstadtmodell, das der Freundeskreis 1997 im verglasten Obergeschoss des Turms aufgestellt hat. Seine 349 Gebäude bestehen aus zwei Lagen Karton: Die Fenster wurden auf schwarze Pappe gezeichnet und darauf die farbigen Fassaden geklebt. Bildmaterial aus möglichst vielen Blickwinkeln und die Flurkarten 1:2.500 und 1:500 dienten der Rekonstruktion als Grundlagen. Einzigartig ist, dass man die untergegangenen Vorkriegsgebäude auf einen Blick an ihren völlig veränderten heutigen Nachfolgebauten spiegeln kann.

Die Marktfront des Schlosses und der Schillerplatz

Der Marktplatz wird gesäumt von repräsentativen Einzelhandelsgeschäften

In einem aktuellen Darmstadt-Führer gerät sein Autor ins Schwärmen:
Das kleine verwitterte Stahlmodell der Altstadt vor dem Hinkelsturm ist nur als Einladung gedacht, sich das fantastische Original im Turm selbst anzusehen. Jeder hat schon einige Stadtmodelle gesehen, aber das hier übertrifft sie alle!

Es zeigt die Darmstädter Altstadt im Maßstab 1:160, wie sie sich den Einwohnern um 1930 präsentierte, bevor sie in der verhängnisvollen Nacht vom 11. auf den 12. September 1944 durch Bomben dem Boden gleich gemacht wurde … Zwei Jahre hat der Künstler Christian Häussler in diese mühevolle Kleinstarbeit gesteckt und unzählige Dias, Fotos, Abbildungen und Zeichnungen ausgewertet. Jedes Fenster, jedes Detail ist minutiös ausgeschnitten, gefaltet und geklebt, selbst an die Patina der Fassaden und Dächer wurde gedacht.


Gesamtansicht des Modells von Osten